Erkenne dich selbst! Was es heißt, ein Mensch zu sein.

Vortrag „Erkenne dich selbst!”

Datum / Zeit: 22.11.2019  |  19:00 – 21:30
Ver­an­stal­tungs­ort: Evan­ge­li­sche Gemein­de­haus

Nichts hin­dert den Men­schen so sehr dar­an, ein Mensch zu sein, wie fal­sche, fla­che oder unzu­rei­chen­de Men­schen­bil­der. Das gilt beson­ders für die Gegen­wart, in der sich der Mensch vor­zugs­wei­se als Homo Oeco­no­mi­cus (wirt­schaf­ten­der Mensch), Homo Faber (machen­der Mensch) und neu­er­dings Homo Deus (tech­nisch opti­mier­ter Mensch) inter­pre­tiert. Dabei han­delt es sich um Deu­tun­gen des Mensch­seins, deren Ent­ste­hung rekon­stru­iert wer­den und deren Gül­tig­keits­an­spruch dadurch in Fra­ge gestellt wer­den kann – und muss. Tat­säch­lich brau­chen wir für ein erfül­len­des und leben­di­ges Mensch­sein heu­te bes­se­re Inter­pre­ta­tio­nen unse­res Wesens. Es ist an der Zeit, sich neu­er­lich dem Impe­ra­tiv zu unter­zie­hen, mit dem einst im grie­chi­schen Del­phi die abend­län­di­sche Kul­tur in Gang kam: Erken­ne dich selbst! Phi­lo­soph, Dozent und Best­sel­ler- Autor Chris­toph Quarch nimmt Sie mit auf eine phi­lo­so­phi­sche Rei­se zu einer wahr­haft mensch­li­chen Deu­tung des Mensch­seins.

Dr. Quarch gilt als der boden­stän­digs­te und ver­ständ­lichs­te Phi­lo­soph Deutsch­lands und hat mit sei­nem Buch „Der klei­ne All­tags­phi­lo­soph“ das öffent­li­che Bewusst­sein geweckt, dass Phi­lo­so­phie mit­ten in das All­täg­li­che gehört. Der Hos­piz­dienst Rott­weil ver­sucht, durch die­sen Vor­trag eine neue Form der Öffent­lich­keits­ar­beit anzu­bie­ten. Denn erst­mals in die­sem Jahr wird aus dem „Hos­piz­tag“ ein „Hos­piz­abend“. Wir wür­den uns freu­en, vie­le inter­es­sier­te Besu­cher begrü­ßen zu dür­fen. Der Ein­tritt ist frei.