»Der erfüllte Augenblick«

Vortrag „Erkenne dich selbst!”

Datum / Zeit: 20.11.2020  |  19:00 – 21:30
Ver­an­stal­tungs­ort: Evan­ge­li­sche Gemein­de­haus

Wie unser Mensch­sein gelingt

Wir leben in der Sel­fie-Welt. Wir machen alles selbst: Wir sind die Schmie­de unse­res Glücks, wir opti­mie­ren uns, wir tun uns etwas Gutes – und kom­men damit nie zum Ziel. Denn was unser Ego will, ist oft nicht das, was unse­re See­le braucht. Das Ego will sei­ne Wün­sche erfül­len, die See­le sucht die erfüll­te Zeit. Und die ist gar nicht schwer zu fin­den. Sie war­tet auf uns: Sie war­tet dar­auf, dass wir die Augen öff­nen, uns dem Leben zuwen­den, dem Ande­ren öff­nen und uns von der Welt anspre­chen las­sen. Wo uns das gelingt, ist unse­re Zeit erfüllt; wo uns das gelingt, wach­sen uns Glück und Sinn zu.

Der aus Funk und Fern­se­hen weit­hin bekann­te Phi­lo­soph Chris­toph Quarch skiz­ziert in sei­nem Vor­trag eine zeit­ge­mä­ße Lebens­kunst, die weit mehr in Aus­sicht stellt als die ober­fläch­li­chen Glücks­ver­spre­chun­gen der gän­gi­gen Rat­ge­ber­li­te­ra­tur. Sei­ne von der grie­chi­schen Anti­ke inspi­rier­te Phi­lo­so­phie der Leben­dig­keit öff­net Per­spek­ti­ven für ein gutes, sinn­vol­les und erfüll­tes Leben, das nicht allein um das eige­ne Wohl­erge­hen kreist, son­dern immer auch die Mit­men­schen und die Mit­welt im Blick hat.

Dr. Quarch gilt als der boden­stän­digs­te und ver­ständ­lichs­te Phi­lo­soph Deutsch­lands und hat mit sei­nem Buch „Der klei­ne All­tags­phi­lo­soph“ das öffent­li­che Bewusst­sein geweckt, dass Phi­lo­so­phie mit­ten in das All­täg­li­che gehört und vor allem in Kri­sen­si­tua­tio­nen ein hilf­rei­cher Beglei­ter ist. Der Hos­piz­dienst Rott­weil ver­sucht, durch die­sen Vor­trag eine neue Form der Öffent­lich­keits­ar­beit anzu­bie­ten. Zum zwei­ten Mail wird aus dem „Hos­piz­tag“ ein „Hos­piz­abend“. Wir wür­den uns freu­en, vie­le inter­es­sier­te Besu­cher begrü­ßen zu dür­fen. Der Ein­tritt ist frei.