Dr. phil. Christoph Quarch

Unsterblichkeit – Wollt ihr wirklich ewig leben?

Veröffentlicht am 04. August 2018

Was denke ich zur Unsterblichkeit? Die gestrige #HR2 Der Tag Radiosendung ist lohnend zum Nachhören. Ein Interview mit mir ist zw. der 31.40 und 38.38 Min. zu finden. Zum HR2-Podcast geht es über diesen Link  https://www.hr2.de/gespraech/der-tag/podcast-der-tag/index.html


#Philosophie der Hitze von F. Nietzsche…

Veröffentlicht am 01. August 2018

»Lieber Freund, was für ein Sommer! Ich denke Sie mir im Zimmer sitzen, mehr Omelette als Mensch.“
(F. Nietzsche, Briefe an H.Köselitz 1887). 


Zum Tag der Freundschaft ein Interview mit mir…

Veröffentlicht am 31. Juli 2018

Gestern war der Tag der #Freundschaft. Warum braucht man einen Freund oder eine Freundin? Das Radiointerview mit mir in der mdr Kultur-Sendung finden Sie hier zum Nachhören.


angedacht WERTE – was meinen wir damit?

Veröffentlicht am 26. Juli 2018

Alle reden über Werte und wollen an Werte erinnern und neue bestimmen. Doch was sind Werte? Woher stammt der Begriff, wer hat sie erfunden und wem sind sie in Wahrheit nützlich? Meine Antwort, warum der Ruf nach Werten fragwürdig ist, finden Sie als YouTube-Beitrag  hier


PLATON UND DIE FOLGEN – mein neues Buch erscheint am 29. August…

Veröffentlicht am 13. Juli 2018

Platon und nochmal Platon und darum ist es mir die größte Freude, dass am 29. August mein Buch »Platon und die Folgen“ erscheint. Lesen Sie selber, warum ich meine, er ist der Denker, der uns die Inspiration für einen geistigen Paradigma-Wechsel sein wird.

Platon ist ein kostbarer Gesprächspartner für alle, die zu Beginn des 21. Jahrhunderts nach einem neuen geistigen Paradigma Ausschau halten. Seine Tugendethik weist einen Ausweg aus dem postmodernen Werterelativismus, seine politische Philosophie öffnet den Blick für ein postökonomisches globales Ethos, seine Deutung der Natur begründet eine avancierte Ökologie, seine Ontologie feiert Lebendigkeit als Maß alles Wahren, Guten und Schönen. Daraus erklärt sich das erstaunliche Potenzial für eine Aktualisierung der platonischen Philosophie – gerade in einer Zeit gravierender geistiger Umbrüche.

Mit diesem Link können Sie ein von mir signiertes Exemplar bestellen, es ist ab dem 29. August im Buchhandel erhältlich.

Platon und die Folgen – J.B.METZLER
Hardcover, 160 Seiten, Euro 19,99
ISBN 978-3-476046352, erscheint am 29. August 2018


Trotzdem Ja zum Fußball sagen….#WMAus2018

Veröffentlicht am 28. Juni 2018

Mein Interview im BR-Fernsehen zum Fußball können Sie über diesen Link sehen.



Fußball – das heilige Spiel

Veröffentlicht am 20. Mai 2018

Fußball sieht nicht nur aus wie Religion, Fußball ist Religion. Es ist eine kühne These, mit der sich der Philosoph Christoph Quarch (»Rettet das Spiel!«) einen Reim darauf zu machen versucht, warum Fußball die Menschen auf der ganzen Welt begeistert. Dem religiösen Charakter des Fußballs sei es geschuldet, dass das Spiel Menschen über alle Grenzen hinweg zu verbinden und zu harmonisieren vermag. Deshalb sei es nur recht und billig, dem Fußball in Zeiten der Weltmeisterschaft zu huldigen. »Wir haben auf der Welt zur Zeit nichts Besseres«.

Lesen Sie den ganzen Essay veröffentlicht im Milieu hier.


Was die Lebendigkeit betrifft …

Veröffentlicht am 11. Mai 2018

Vitally, the human race is dying. It is like a great uprooted tree, with its roots in the air. We must plant ourselves again in the universe.

Was die Lebendigkeit betrifft, so liegt die Menschheit nun im Sterben. Sie gleicht einem großen, entwurzelten Baum, dessen Wurzelwerk sich in den Himmel reckt. Wir müssen uns aufs Neue in das Universum pflanzen. (D.H. Lawrence)


DER WALD

Veröffentlicht am 08. Mai 2018

Für unsere Vorfahren war er Zuflucht und Tempel, Heimat und Fremde: der Wald. Tausendmal von den Dichtern besungen, Kulisse unzähliger Mythen und Märchen. Vor allem die Romantiker zog es unwiderstehlich in die Wälder, fanden sie dort doch eine Ursprünglichkeit des Lebens, die sie in der Welt der Städte und Märkte längst nicht mehr fanden. Von daher mutet es beinahe kitschig an, sich des Waldes zu besinnen und einer poetischen Phantasie über den Wald zu folgen.

Und doch ist dies wohltuend und heilsam, denn das Wissen um der heilenden Kraft des Waldes ist tief in unserer aller Seelen eingezeichnet. Und ein Wald ist fast immer nahe. Sei es in der unmittelbaren Umgebung des Wohnortes, sei es in der Phantasie. Zu diesem inneren Wald zu wandern, möchte ich Sie einladen. Erinnern Sie sich. Rufen Sie sich ein Bild vor das innere Auge – einen Weg, einen Waldrand. Sie stehen in der Abendsonne.

Offen zum Feld hin steht freundlich das Tor,
das, umschattet von uralten Eichen, den Weg
in dem flirrenden Grün kühler Schatten verschluckt
und dich einlädt ins stille und heimliche Reich
des Waldes, der oft schon mit zärtlichem Hauch
die Wange dir tröstend und sorgend gekühlt
dass freier du wieder zu atmen vermochtest
und kraftvoller du deinen Herzspuren folgst.

Hier wohnt ein Leben, dem du immer wieder
und ohne zu fragen, vertrauen darfst.
Treu ist der Wald, er umfängt dich mit Stille
er stimmt deine Seele allein durch sein Sein
auf den passenden Ton, so dass du aufs Neue
dein Gleichgewicht findest und freudige Stimmung
dein Herz ganz erfüllt und den Geist dir belebt,
ganz wie ein Freund, der dich liebt, wie du bist.

Allmählich steigend schlingt langsam der Weg sich
durch düstere Fichten den Buchen entgegen
wo lichter der Boden und grasgrüne Polster
dich freundlich einladen zu Schlummer und Rast,
da mild durch die luftigen Kronen das Licht sich
im heitersten Tanz mit der Erde vereint
wo ausgestreckt träumend ihr Spiel du verfolgst
berauscht von dem Rauschen des Winds im Geäst.

Hier fühlst du Heimat, die Erde, den Himmel,
schwingst mit im endlosen Lied unserer Welt
weißt dich vereint mit dem Summen der Fliegen
und dem Gesang all der Vögel ringsum.
Hier magst du bleiben inmitten des Lebens
das du bist und das dich von außen umspielt
du bist gemeint von dem Lied dieses Waldes
einzig nur du, denn du bist ihm die Welt.

(Christoph Quarch, für das Brainlight-Hörprogramm verfasst.)